Der Ursprung

Faszination Gespannfahren

Seit über 30 Jahren bin ich nun auf motorisierten Zweirädern unterwegs und eigentlich von Anfang an war ich von Gespannen fasziniert. Allerdings sollte es noch eine ganze Weile dauern, bis 1990 endlich ein MZ-Gespann den Fuhrpark bereicherte. Ab dieser Zeit war ich zu jeder Jahreszeit und auch auf Langstrecken fast ausschliesslich mit dem Gespann unterwegs. Die Solos standen fast nur noch herum.
Weitere MZ-Gespanne folgten und auch ein reinrassiges Endurogespann, eine Wasp XS 650. Dieser folgte 1995 ein Guzzi-Gespann, von dem ich mich im Jahre 2001 nach über 100.000 erlebnisreichen Kilometern trennte, um auf ein modernes 4V-Boxer Gespann umzusteigen. (mein größter Fehler *lach)

Nach nur zwei Jahren erfolgte die Trennung und ich war wieder mit einer Emme unterwegs, um im Januar 2008 auf das jetzige Römer R100 Gespann umzusteigen. Eine gute Entscheidung, stellt es doch für mich den besten Kompromiss aus Reise-, Winter-, und bedingter Geländetauglichkeit dar.

nächste Seite: das Allroad-Gespann








 

Mein erstes Gespann 1990 für unglaubliche DM 2.000,- gekauft - nagelneu